Der Jahrgang 2016 der Bankklassen unseres Berufsschulzentrums unternahm dieses Schuljahr traditionell wieder eine Klassenfahrt nach Prag. Nach großer Vorfreude ging es am Mittwoch dem 25.04.18 endlich mit dem Bus von Leipzig aus los!
Gerade in Prag angekommen, erwartete uns bereits der Stadtführer, um uns die schönsten Plätze der Stadt zu zeigen.
Am nächsten Tag stand der Besuch in der deutschen Botschaft im Palais Lobkowitz an. Dort wurde uns von den geschichtsträchtigen Ereignissen von 1989, erinnert sei an die legendäre Rede des damaligen Bundesaußenministers Genscher, erzählt und vieles über die Arbeit in einer Botschaft berichtet.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem kurzen Bummel durch die Innenstadt stand uns das bewegendste Erlebnis unserer Reise bevor. Wir hatten die Gelegenheit Frau Hnátová, eine 93 Jahre alte Überlebende des Holocausts, zu treffen. Sie berichtete auf überaus emotionale und berührende Weise von ihren Deportationen und Leiden in mehreren Konzentrations- und Arbeitslagern. Diese Schilderungen aus ihrer schrecklichen Zeit, u.a. in Theresienstadt und Auschwitz, in der sie viele Familienangehörige und Freunde verlor, machten uns alle tief betroffen.

Diese Zusammenkunft verdanken wir neben Frau Hnátová vielen Unterstützern. Das Gespräch wurde vor Ort durch die Organisation Živá paměť (Das lebendige Gedächtnis) organisiert. Diese Organisation sorgte auch für die Begleitung Frau Hnátovás. So konnten wir Hanna kennenlernen, eine Angehörige des Bundesfreiwilligendienstes, die ihren Dienst bei der "Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V." versieht. Raummiete und weitere Kosten wurden vom Projekt "Einfach Leute kennenlernen" vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert. Vermittelt wurde dies alles von Herrn Miloslav Man, Projektkoordinator und Bildungsreferent der Brücke/Most-Stiftung. All diesen Unterstützern möchten wir an dieser Stelle nochmals herzlich für ihr Engagement danken.
Trotz dieses bewegenden Treffens stand auch noch der für eine Prag-Fahrt übliche Besuch des traditionellen Restaurants U Fleků an!
Am Freitag ging es dann leider schon wieder zurück nach Leipzig.
Was bleibt, sind sehr bewegende und viele schöne Eindrücke einer tollen Fahrt.
Danke an dieser Stelle nochmal an Herrn Schirmer und Frau Oppel für die Ermöglichung dieser Klassenfahrt!

Vinzent Seidel, Klasse BK 16 d

 

Berufsschule

Wirtschaft und Verwaltung

 

Partner der Ausbildungsbetriebe

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen