Es sind sechs Wochen in Deutschland vergangen und nun schreibe ich diesen Artikel. Dank dem "NETINVET" Programm konnte ich in Deutschland eine Schule besuchen und dort lernen und studieren. Das war eine meiner schönsten Erfahrungen.
Am Anfang war es für mich etwas schwierig sich an die Verhältnisse der deutschen Schulen zu gewöhnen, doch die Freundlichkeit der Schüler und Lehrer haben mir geholfen sich in die Klassen zu integrieren und Spaß zu haben. Frau Feilhauer hat uns viele geholfen. Sein in vielen verschiedenen Klassen war für mich ein Nachteil.

Außerdem habe ich eine neue Stadt kennengelernt namens "Leipzig" und diese Stadt ist wirklich eine sehr schöne und große Stadt. Dazu habe ich sehr viele Sehenswürdigkeiten besichtigt wie zum beispiel die Nikoleikirche, ein Museum über die DDR, eine Brennerei wo das Bier "Sternburg" produziert wird und ebenfalls den riesigen Zoo.
Drei Tage lang war ich in der Hauptstadt Berlin, sie hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Zusammenfassend möchte ich sagen, dass dieser Aufenthalt mir viele Freunde geschenkt hat mit denen ich in Kontakt bleiben werde und somit hoffentlich nochmals Leipzig besuchen könnte. Das einzige was ich nicht so gut fande war, dass es leider zu kurz war. Die Wochen vergingen wie im Flug ! Trotzdem habe ich in dieser kurzen Zeit einmalige Sachen erlebt. Es war eine unvergessliche und schöne Erfahrung! Danke für alle.

Alexia Creniaut

 

Berufliches Schulzentrum 1

der Stadt Leipzig

 

 

Europa aktiv entdecken

 

Zum Seitenanfang

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.