Ablauf der Klassenstufe 11 der zweijährigen FOS

Die Klassenstufe 11 teilt sich im 14-tägigen Wechsel zum einen in allgemeinen und fachtheoretischen Unterricht und zum anderen in den fachpraktischen Teil der Ausbildung auf.

Theoretischer Unterricht

Dieser umfasst die Fächer Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Deutsch, Englisch, Mathematik, Rechtskunde, Informatik, Ethik, Geschichte/ Gemeinschaftskunde, ein naturwissenschaftliches Fach (Chemie oder Physik oder Biologie) sowie Musik oder Kunst oder Literatur.

Fachpraktischer Teil der Ausbildung FPTA

Besonderes Kennzeichen der zweijährigen Fachoberschule ist der Fachpraktische Teil der Ausbildung (FPTA). Er wird als gelenktes Praktikum in Betrieben, Behörden oder betriebsähnlichen Einrichtungen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung absolviert.

Versetzung nach Klassenstufe 12

Die Versetzungsentscheidung wird auf der Grundlage der Jahresnoten der einzelnen Fächer getroffen.

Ebenso muss der Fachpraktische Teil der Ausbildung FPTA erfolgreich absolviert worden sein. Das ist der Fall, wenn der Schüler

  • wöchentliche Kurzberichte erstellt hat und
  • eine eigenständige fachrichtungsbezogene Projektarbeit angefertigt hat und
  • eine positive Beurteilung seitens des Unternehmens und der betreuenden Lehrkraft erhalten hat und
  • mindestens 80% im Praktikumsunternehmen anwesend war.

In der Klassenstufe 12 und 12L (einjährige FOS)

Es wird allgemeiner und fachtheoretischer Unterricht in vollzeitschulischer Form erteilt.

Theoretischer Unterricht und Facharbeit

Zu den Unterrichtsfächern der Klassenstufe 11 kommt Sport in der zweijährigen FOS ergänzend hinzu.

In der Klassenstufe 12 fertigen alle Schüler auf der Grundlage ihres erworbenen Wissens und der gewonnen Erfahrungen eine Facharbeit mit einem fachrichtungsbezogenem Thema in einem Fach ihrer Wahl an. Das Thema der Facharbeit und die darauf erteilte Note werden auf dem Abschlusszeugnis ausgewiesen.

Weitere Hinweise liegen zum downloaden im Menüpunkt Dokumente und Organisatorisches bereit.

 

Abschlussprüfung

Am Ende der Klassenstufe 12 findet die Abschlussprüfung zur Fachhochschulreife statt.

Die Zulassung zur Abschlussprüfung erfolgt in Abhängigkeit aller erzielten Jahresnoten der Klassenstufe 12.

Der Schüler wird schriftlich geprüft in den Fächern

  • Deutsch,
  • Mathematik,
  • Englisch und
  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen.

Darüber hinaus ist im Fach Englisch eine mündliche Prüfung abzulegen.

Wiederholung

Die freiwillige Wiederholung einer Klassenstufe ist nicht möglich.

 

 

  

Fachoberschule

Wirtschaft und Verwaltung

 

Die perfekte Kombination von Theorie und Praxis

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.