QR-Codeclever sein

Berufliches Schulzentrum 1
der Stadt Leipzig
Wirtschaft und Verwaltung
Crednerstraße 1
04289 Leipzig

Telefon: 0341 48479-21
Fax: 0341 48479-23
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Home

Feierstunde zur Zertifikatsübergabe

Erste EBBD-Pilotschule in Sachsen

Am 22. Januar 2014 erhielt das BSZ 1 Leipzig im Rahmen einer Feierstunde die offizielle Akkreditierungsurkunde. Schülerinnen und Schüler können jetzt zusätzlich zur allgemeinen Hochschulreife die Zusatzqualifikation European Business Baccalaureate Diploma -EBBD- erwerben.

Das BSZ 1 Leipzig ist mit dieser erfolgreichen Zertifizierung die bundesweit zweite Einrichtung dieser Art.

An der Festveranstaltung nahmen als Gäste der Referatsleiter im SMK Herr Große, der Referent im SMK Herr Dr. Bartneck, die Abteilungsleiterin der SBAL Frau Kahnt sowie Vertreter des SBI und von Partnerunternehmen des Auslandspraktikums der Schülerinnen und Schüler teil.

In der Eröffnungsansprache des Schulleiters Herrn Heinke und den Grußworten der Gäste wurde hervor gehoben, dass sich die Lehrerrinnen und Lehrer sowie die Schülerinnen und Schüler den Anforderungen der Zertifizierungsverfahren mit großem Engagement gestellt und das mehrstufige Verfahren gemeinsam zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht haben. In den Beiträgen wurde unterstrichen, dass alle an der Zusatzqualifikation Beteiligte den hohen Qualitätsanspruch kennen und die Herausforderung annehmen.

Weiterlesen...

KUNST IN EUROPA

Liebe Schülerinnen und Schüler - Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen Lehrer
entsprechend den schulischen Planungen findet im Rahmen des Kurses 12
KUNST IN EUROPA
am Mittwoch, 14.5.2014, 9.50 - 11.20 Uhr
auf dem westlichen Schulhof eine Kunstaktion (Happening / Flashmob)
mit allen Schülern und Lehrkräften statt.
Das Thema lautet:
Sonne statt Facebook
Wir laden Sie dazu alle herzlich ein und
freuen uns auf Ihre Neugier.
Viele Grüße
Esther Jónás, Jamil Mangal, Florian Gieseler, Martin Luppa, Marie Friedrich, Marie Snehotta, Svenja Speer, Lisa Bechmann, Elisa Weyrich, Sylvana Oest, Nina Messerschmidt, Tanya Larina, Anne Schilhabel
Hans Buchmann, Katrin Lorwin

Von Zusammenarbeit profitieren!

Wer eine Ausbildung macht, der kommt auch nur mit diesem Beruf in der Berufsschule in Berührung. Wäre es denn nicht mal schön, wenn sich die Berufe gegenseitig kennenlernen und einen Einblick voneinander bekommen würden?
Das dachten sich auch Frau Schreiber, Lehrerin und Leiterin der Außenstelle Dachsstraße, und Frau Weise, Lehrerin an der Hauptstelle Crednerstraße, und überlegten, wie Sie den Alltag für Ihre Schüler mit Abwechslung und Wissen füllen könnten.
Ein Projekt kam heraus, welches schon in vorherigen Jahrgängen für viel Freude gesorgt hatte. So kam es, dass am 31.03.2014 elf Einzelhandelskaufleute von Frau Schreiber in die Hauptstelle kamen, um die neun Bankkaufleute von Frau Weise kennen zu lernen.

Weiterlesen...

Erfolg des BSZ 1 beim Sachsencup im Volleyball

Wieder ein toller Erfolg unserer beiden Volleyballschulmannschaften der Stammschule!

Beim Landesfinale im Volleyballcup der Beruflichen Schulen am 9. April in der Muldentalhalle in Grimma konnten wir unsere sportlichen Gegner bis zu den Halbfinalspielen besiegen und mussten uns erst im Finalspiel bei den Männern gegen Bautzen und bei den Frauen gegen Dresden geschlagen geben. Durch den Gewinn der beiden Silberpokale bei den Sächsischen Titelkämpfen war das BSZ 1 Leipzig wieder der erfolgreichste Vertreter der SBA Leipzig. Auch die Revanche vom Azubicup im Volleyball gegen die Karl-Heine-Schule Leipzig ist durch den Sieg der Männer in einem spannenden Halbfinalmatch gelungen.

Die Ergebnisse, die Mannschaften und weitere Fotos hier:

Weiterlesen...

Doppelerfolg des BSZ 1 beim RB-Pokal im Fußball

Nun ist er endlich auch bei uns gelandet. Lachend  Der 6. Azubicup im Indoorfußball um den RB-Pokal ist gewonnen. Die Männermannschaft unserer Stammschule konnte sich im Finalspiel gegen das Team unserer Außenstelle mit 3:1 durchsetzen. Somit war unsere Schule, das BSZ 1, die erfolgreichste in einem spannenden Turnier von 16 Schulmannschaften am 1. April in der Soccerworld in Leipzig. Herzlichen Glückwunsch!!!

Hier weitere Bildimpressionen vom Turnier:

Weiterlesen...

The Day of Music and Culture

Scene: Gewandhaus and Bach Museum
Participants: Forms 11 and 12, also our course EN 12 / E

On 4March 2014 at 9.30, around 100 pupils of our school met in front of the Leipzig concert hall Gewandhaus to attend Dmitri Shostakovich’s Symphony No. 5 conducted by Richard Chailly. Our course EN 12/E was not only looking forward to this piece of music, but additionally also to visiting the Bach Museum afterwards as our tandem teachers, Ms Domel and Ms Dressler-Hahnke, had organized a music project with various tasks for us.

Weiterlesen...

Buchmesse Leipzig – Leipzig liest und wir auch!

Am 13.03.2014 wurde der Klasse GA13b und der IK12b ermöglicht, die Vielfalt der Literatur auf der Leipziger Buchmesse im Rahmen einer Deutsch-Exkursion zu erleben. Insgesamt 2.194 Aussteller aus 42 Ländern – Gastland war die Schweiz – präsentierten in 5 Hallen alle Facetten der Literatur. Somit war für jeden Schüler etwas dabei. Die vorher ausgesuchten Lesungen ermöglichten uns Einblicke in unbekannte Werke, auf die wir in der Buchhandlung so wohl nicht gestoßen wären. In den Diskussionsrunden von Autoren und Verlegern bekam man ein Gefühl für die Herausforderungen in der Verlagswelt. Wir Schüler nahmen sowohl an politischen Vorlesungen als auch an belletristischen Vorstellungen teil, deren Inhalte schließlich ausführlich im nachfolgenden Deutschunterricht besprochen wurden.

Weiterlesen...

BSZ1 im Schülerkonzert

Die 11. und 12. Klassen erlebten das Gewandhausorchester mit Riccardo Chailly

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist." – Victor Hugo
Dmitri Schostakowitsch wurde am 25. September 1906 in St. Petersburg geboren und starb am 09. August 1975 in Moskau. Er ist wohl einer der bekanntesten Komponisten Russlands und feierte schon mit 19 Jahren seine ersten Erfolge, die ihm weltweiten Ruhm einbrachten. In seiner Schaffenszeit schuf er 15 Sinfonien, Instrumentalkonzerte, Bühnenwerke, Filmmusik und 15 Streichquartette, diese zählen zu den Hauptwerken des zeitgenössischen Kammermusikrepertoires.

Weiterlesen...

Deutsch einmal anders

Nach der Komplexen Deutscharbeit haben wir Schüler der IK 12c für zwei Unterrichtseinheiten die Schreibung von Orts- und Straßennamen, Kommaregeln und den offiziellen Schriftverkehr beiseite gelegt und den Deutschunterricht einmal anders verbracht.

Frau Lorwin lud den Journalisten Hr. Dr. Scholz in unsere Klasse ein, um über interessante Themen aus seiner Arbeit zu referieren. Hr. Dr. Scholz schrieb früher für Zeitungen. Heute ist er freischaffend und arbeitet dabei vorwiegend für den MDR. Unter anderem schreibt er Texte für Dokumentarfilme.

Weiterlesen...

Die alten Mauern der Südvorstadt

Am 21.03.2014 machten sich die angehenden Immobilienkaufleute der GW12b mit Herrn Münckwitz auf eine Reise durch die Südvorstadt. Nicht etwa, um die dort ansässigen unzähligen Cafés und Bars zu testen, sondern vielmehr, um Immobilien diesmal ganz speziell aus dem Blickwinkel des Denkmalschutzes zu begutachten.
Begleitet von spannenden Erörterungen der Mitarbeiter des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege, Frau Merrem und Herrn Schütze, führte die Tour ca. zweieinhalb Stunden quer entlang der geliebten "Karli".

Weiterlesen...

Einmaliges internationales Flair ...

... mit wunderbaren Erlebnissen

Es fing schon am Sonntag an: Die Franzosen waren zuerst da. Der Montag begann für sie nach einem ausgedehnten, reichhaltigen deutschen Frühstück und Gondwana. Das funkte!
Die anderen – Schweden, Tschechen, Polen, Freiburger, Belgier, Finnen und Türken – folgten. Alles klappte: Aufnahme der Schüler in die Familien, Check-in im Hotel für die Lehrer, erster Treff am Montagabend nebst Rede und wohlüberlegten Stadtführungen in Englisch und Französisch.

Weiterlesen...

Leipziger Theater erweitert seinen Horizont

Faust I – Der Tragödie Erster Teil

„Alt und vergänglich": So interpretieren viele das Werk „Faust" von Johann Wolfgang von Goethe. Es sei so bekannt, da das deutsche Bildungssystem nun einmal und wie schon immer Wert auf den „Faust" legt.
Doch demgegenüber können jetzt selbst die größten Nörgler von einem Theaterstück begeistert werden.
Die Aufführung vom 3. März 2014 im Leipziger Schauspielhaus zeigte das, und wir, der Grundkurs Deutsch Klassenstufe 12 von Frau Feilhauer nebst anderen wirklich interessierten Schülern, waren mittendrin.
Zum einen verzichten die Schauspieler auf ein konservatives, althergebrachtes Schema, zum anderen lehnen sie sich nicht strikt an Goethes Muster.
Ist dies nun eine gelungene Revolution der Bühnenkunst oder eher doch ein fehlgeschlagener Eingriff?

Weiterlesen...

Seite 1 von 7

Zum Anfang