QR-Codeclever sein

Berufliches Schulzentrum 1
der Stadt Leipzig
Wirtschaft und Verwaltung
Crednerstraße 1
04289 Leipzig

Telefon: 0341 48479-21
Fax: 0341 48479-23
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Home

Europa der Regionen – Ein Klassenzimmerbericht

Lässt sich Vielfalt einen? Dieser Frage sind wir, Paula Quijano aus Santander in Spanien -Erasmusstudentin für Übersetzung und Dolmetschen - und Fabio Chinellato aus Pavia in Italien - Erasmusstudent an der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig - gemeinsam mit den Schülern des Geschichtskurses am BSZ 1 nachgegangen. Die Möglichkeit hierzu gaben uns einerseits das Programm “Europa macht Schule”, das unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck steht und andererseits das BSZ 1 der Stadt Leipzig, das mit der Zusatzqualifikation European Business Baccalaureate Diploma (EBBD) ein sachsenweit einmaliges Programm zum Erwerb zusätzlicher Kompetenzen in den Bereichen Wirtschaft, Europa und Mobilität anbietet.

Weiterlesen...

Faszination Klee

Faszination Klee - meine persönliche Entdeckung

Der 28.04.2015 sollte für uns eine besondere Herausforderung darstellen. Im Rahmen eines Projekts im Fach „Europäische Kunst" bekamen wir die einmalige Aufgabe eine eigene Gästeführung zu einer Kunstausstellung vorzubereiten und zu gestalten. Was im ersten Moment viel zu viel Arbeit sein sollte, wurde im Nachhinein eine Bereicherung.
Diese sollte die „Paul Klee- Sonderklasse, unverkäuflich" – Sonderausstellung des Museums für bildende Künste in Leipzig sein. Binnen kurzer Zeit fand jeder seine persönliche Faszination Klees. So begannen mehrere Wochen voller Recherchearbeit und intensiver Auseinandersetzung mit Bildern, die verschiedener nicht sein könnten. Von Einlinienbildern bis hin zu abstrakten Bildern bot Klee in der Sonderklasse ein breites Spektrum an Stilen, Formen und Farben.

Weiterlesen...

Slampoet Konecny zu Besuch am BSZ 1

"Er redet nicht lange um den heißen Brei herum."- Jaromir Konecny zu Besuch

Spannend, lustig und mal etwas ganz anderes. Dies beschreibt den 06. Mai 2015 wohl am besten. An diesem Tag besuchte uns der Autor von "Tote Tulpen" und "Doktorspiele", Jaromir Konecny.
Um neun Uhr versammelten sich viele Klassen in der Mensa und die Show begann. Nach einem kurzen Interview legte der aufgeschlossene Slam-Poet so richtig los. Er las Textpassagen aus seinen Werken und machte provokante Witze, die alle schnell zum Lachen brachten.
Im Anschluss an das Programm verteilte er seine Autogrammkarten.
Moderation und Organisation der Lesung hatte die Klasse BY14E im Rahmen ihres Unterrichtsfaches "Europäische Kunst" in der Verantwortung. Zu diesem Fach gehört auch das Thema Veranstaltungsmanagement, welches die Klasse an diesem Tag unter Beweis stellen durfte.

Weiterlesen...

Stur und spießig ...

.....so ist das Klischee von Behörden, doch Frau Merrem überzeugte uns vom Gegenteil.

Am 24.04.2015 sponserten Frau Merrem und Ihre Kollegin der Stadt Leipzig, Mitarbeiterinnen des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege, der Klasse GW13b eine Denkmalschutzführung durch die Südvorstadt. Einst und jetzt zeigte Frau Merrem mit großer Begeisterung für Ihre Arbeit die Karl- Liebknecht- Straße von Ihren schönsten Seiten. Doch nicht nur die erfolgreich restaurierten Objekte, sondern auch die Objekte, die nicht wie geplant rekonstruiert werden konnten, standen auf der Besichtigungsliste.

Weiterlesen...

Mein Leipzig lob ich mir

Auch in diesem Jahr fand wieder unsere alljährliche Denkmalschutzführung mit Frau Annekatrin Merrem, Stadtbezirkskonservatorin der Stadt Leipzig, statt. Anbei die Erfahrungsberichte der Azubis Immobilienkaufleute im 2. Lehrjahr:

„Mein Leipzig lob ich mir" - was einst Goethe schon über die Messestadt zu sagen pflegte, lässt sich kaum besser nachvollziehen als bei einem Spaziergang durch die Südvorstadt. Erst Recht, wenn dieser von Frau Stadtbezirkskonservatorin Annekatrin Merrem und Ihrer Kollegin Frau Göpfert begleitet wird. Frau Merrem und Frau Göpfert führten uns am 20. April durch die Straßen Leipzigs Süd.

Weiterlesen...

Ehrung unserer Volleyballfrauen beim Schulleiter

Am Mittwoch, dem 6.5.2015, war es soweit... Ein Teil unserer erfolgreichen Sachsenmeister-Mannschaften der Frauen im Schulvolleyball und die Sportlehrer Herr Mendel und Herr Pattke waren zum Empfang bei unserem Schulleiter Herrn Heinke geladen. Er würdigte damit das erfolgreiche Abschneiden (Goldpokal bei der Landesmeisterschaft im Volleyballschulcup der Beruflichen Schulen) und lobte dabei das hohe außerunterrichtliche Engagement der Azubis im besonderem Maße, welches die Grundlage für diese tolle Leistung darstellt. Als kleine Anerkennung gab es für jede Spielerin einen Sport-Gutschein. Lächelnd

Geschichte und Erholung

- die Ezoldsche Sandgrube –

Die Ezoldsche Sandgrube befindet sich gar nicht weit entfernt vom Beruflichen Schulzentrum 1, in der Augustinerstraße in Probstheida. Man läuft von unserem Schulzentrum aus nur etwa 10 Minuten. Die E. Sandgrube ist für uns heute vor allem Park und Erholungsgebiet. Mit einer weiten Grünfläche, vielen Bäumen und mit ihrer Ruhe bildet sie die perfekte Möglichkeit zum Entspannen. Nach ein paar Stufen ist man auf dem Berg, der Etzoldschen Sandgrube, angekommen und es bietet sich ein bewundernswerter Ausblick auf das Völkerschlachtdenkmal. Von den Bäumen ringsherum umschlossen, kann man ganz für sich sein. Hier ist ein Oval aus Steinen und im Inneren kann man die Klanginstallation ausprobieren, durch Treten auf die Schiefertafeln. Dabei sind Töne und Geräusche zu hören. Doch was viele nicht wissen:

Weiterlesen...

Goldmädels vom BSZ 1 Leipzig

Hurra! - Er ist wieder bei uns! Die "Goldmädels" unserer Volleyballschulmannschaft haben sich am Mittwoch, dem 22.4.2015, in spannenden Spielen beim Landesfinale des Volleyballschulcups der Beruflichen Schulen in der Grimmaer Muldentalhalle wieder den Siegerpokal geholt. Nach zwei Jahren Silberpokal in Folge konnten wir diesmal in allen Spielen unsere sportlichen Gegner bezwingen und hatten auch noch im Finale die Kraft, den Pokalverteidiger vom BSZ Gesundheit und Soziales Dresden mit 2:0 Sätzen auf den Silberplatz zu verweisen. Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!

Ergebnis Landesfinale: Sieger: BSZ 1 Leipzig, 2. Platz: BSZ Gesundheit und Soziales Dresden, 3. Platz: BSZ für Wirtschaft Chemnitz II, 4. Platz: BSZ Vogtland/Rodewisch, 5. Platz: BSZ Freital, 6. Platz: BSZ Kamenz

Zur erfolgreichen Schulmannschaft gehören: Lisa Kohlmann (GW 12a), Jessica Pflug (GW 14b), Nicole Pocher (VK 13 A); Nell Pia Ostwald (TK 13c), Josephine Trappiel (TK 14a), Linda Porombka (GW 14c), Franciska Baier (BK 14b) und Susann Weight (SP 14a).

Bewerbertraining für die Fachoberschüler

Im Rahmen des Fachpraktischen Unterrichts absolvierten die Klasse FO14a und FO14b ein Bewerbertraining. Ja, schon wieder. Die Begeisterung hielt sich vorab in Grenzen.

Frau Schuck, Business-Trainerin und Coach, kam im Auftrag der IKK classic in unsere Schule. In einer 90minütigen Trainingseinheit rund um das Vorstellungsgespräch erhielten die Schüler die Möglichkeit, praxisnahe Informationen sogleich anzuwenden.

Das Urteil der Fachoberschüler war eindeutig positiv!

Wir danken Frau Tanja Schuck für ihre hervorragende Arbeit sowie Herrn Dustin Elsner von der IKK classic dafür, dass er uns diese Veranstaltung ermöglicht hat!

Faszination Klee

Faszination Klee-
Schüler führen durch die Sonderausstellung >Paul Klee- Sonderklasse, unverkäuflich<

Schülerinnen des Kurses Kunst in Europa laden ein
ins Museum für bildende Künste Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig.
Die Schülerguides erwarten Sie am Dienstag, 28.04.2015 zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr.
Experimentierfreudige Gäste dürfen sich diesmal auch praktisch erproben.

Weiterlesen...

Meine Netinvet in Deutschland

Studieren in Deutschland war ein einzigartiges Erlebnis. Dank dieses Aufenthalts habe ich mein Deutsch verbessert und eine neue Stadt entdeckt : Leipzig.
Während meines Aufenthalts, hatte ich die Gelegenheit Leipzig und seine Denkmäler zu entdecken, aber auch den Leipziger Zoo. Innerhalb der Schule hatte ich das Glück neue personen. Kennenzulernen, die Schüler und Lehrer haben uns sehr geholfen. Sie zeigten uns die Stadt, die Kirche und die Denkmäler. Ausserdem haben wir auch Ausflüge gemacht, wie der Museumsbesuch über die DDR und der besuch der Brennerei.

Weiterlesen...

"Netinvet" in Leipzig

Das "Netinvet" Programm in Leipzig war sehr Breichend für mich. Sowohl die Schule als auch die Schüler waren sehr toll. Ich habe viele nette Leute getroffen wie Ulrike.

In der Schule habe ich viel dazu gelernt und wir haben verschiedene Orte besichtigt. In der ersten Woche war ich sehr aufgeregt aber die Freundlichkeit die Leute hat mir diese Aufregung genommen. Wir haben gemeinsam mit Frau Feilhauer die Stadt besichtigt. Sie ist sehr nett und hat uns viel geholfen.

Ich finde den Wirtschaftsunterricht auf Englisch am besten. Anfangs habe ich noch nicht alles verstanden aber die Schüler haben mich unterstützt, die richtigen Worte zu finden.

Weiterlesen...

Seite 1 von 9

Zum Anfang